Weiterempfehlen

«Die Waldstätte» von Cyrill Schläpfer

 

luzart.ch, 29.August 2008-09-01 von Joseph Birrer


Von allen Künstlern, die ich kenne, ist Cyrill Schläpfer der – im positiven Sinn – absolut unberechenbarste. Oder um es mit einer Vodkamarke zu sagen: «ABSOLUT CYRILL». Von ihm kommt immer etwas Neues, etwas, was man nicht erwartet hat. Und fleddert der Cyrill doch mal in der Vergangenheit, erweckt er selbst die zu neuem Leben.

Wie vorletztes Jahr mit seinem Überraschungscoup «Campari Soda»: Plötzlich tauchte der von allen Grossen und Kleinen der Schweizer Musikszene gecoverte Song in der etwas verrauchten Originalfassung in der Schweizer Hitparade auf. «Ech nehme no Campari Soda...» klingelte sogar als «mega cooler» Klingelton von den Nokias dieser Welt.

Wenn ich Cyrill Schläpfer ab und zu mal unterwegs in der Stadt Luzern begegne und ihn nach seinen neuesten Schöpfungen aushorche, weiss ich nie so recht, ob er gerade mit mir oder mit seinem Hund spricht. Oder gleichzeitig mit beiden. Das kommt wahrscheinlich daher, dass Cyrill mit einem Ohr mein Geplapper und mit dem andern die durch die Luft schwirrenden Geräusche wahrnimmt. Denn Klänge, Töne, Geräusche, das ist die Welt von Cyrill Schläpfer. Ihn interessiert nicht der Smalltalk eines Schreiberlings. Cyrill schwebt stets in anderen Sphären, und dies im wahrsten Sinne des Wortes.
Nach der «Ur-Musig», einer auf Film und CD festgehaltenen Reise in Ton und Bild durch die Welten und Klanglandschaften der Innerschweiz und des Appenzellerlandes, wagte sich Cyrill Schläpfer an die heroische Aufgabe, die Klangkörper der fünf Dampfschiffe, die auf dem Vierwaldstättersee vor sich hin dampfen, zu einer Symphonie mit dem Titel «Die Waldstätte» zu verschmelzen. Darüber nun noch einen eigenen Artikel schreiben zu wollen, hiesse Eulen nch Athen zu tragen. Unzählige Zeitungsberichte sind bereits verfasst worden, die im umfangreichen Archiv von Cyrills Plattenlabel abgerufen werden können.
Am Freitag, 29. August 2008 gastiert nun Cyrill Schläpfer unter dem Titel «Die Waldstätte» im Schloss Meggenhorn in Meggen; Sie sollten sich diese Gelegenheit eines einmaligen Erlebnisses auf keinen Fall entgehen lassen.

Copyright © CSR Records